Anwendung

Der Compound-Brecher wird als Primärbrecher in der Zementindustrie eingesetzt. Mit dem doppelrotorigen Prallbrecher wird Rohmaterial zur Weiterverarbeitung mit Kugelmühlen für die Zementrohmehlproduktion hergestellt.

Ausstattung

Hierbei handelt es sich um eine zweistufige Zerkleinerung in einem Gehäuse durch zwei hintereinander positionierte und sich in gleicher Richtung drehende Rotoren. Der erste Rotor zerkleinert Aufgabestücke bis 3 m3, der zweite zerkleinert das Zwischenprodukt mit einer höheren Umfangsgeschwindigkeit auf Fertiggutqualität. Der HPC ist mit 2 – 3 Prallwerken und einer Mahlbahn ausgerüstet, deren Positionen über Spindeln und/oder Hydraulikzylinder verstellbar sind. Die Produktkörnung ist somit optimal einzustellen. Die Mahlbahn dient der Überkornbegrenzung.

BESCHREIBUNG

Der Rotor ist für die Zerkleinerung das am stärksten beanspruchte Bauteil. Für die Primärzerkleinerung kommt der GSK-Rotor zum Einsatz. „GSK“ steht für die HAZEMAG-Entwicklung der Guss-Schweißkonstruktion. Einzelne, gegossene Rotorscheiben werden zum Rotorkörper zusammengeschweißt, der die patentierten Schlagleisten als maßgebliche Zerkleinerungswerkzeuge aufnimmt.

Der Rotorkörper bildet mit Welle und Lager das Herzstück des Compound-Prallbrechers.

This patent rotor is HAZEMAG’s own design and is a cast and welded steel construction, with individually cast rotor discs welded to the rotor body to accommodate the proprietary blow bars as primary crushing implements. The blow bars are locked in position in the holders by means of wedges, which can be easily removed for blow bar changing.

Zum Schutz von Rotorkörper und Schlagleisten weichen die Prallwerke bei Überlast aus. Zur Verfügung stehen zwei Optionen:

Mechanisches System:

Eine Andrückvorrichtung hält das Prallwerk mit Druckfedern in Position. Eine Hilfshydraulik unterstützt die Positionierung durch Verstellung der Spindel.

Hydraulisches System:

Das Prallwerk wird von einem Hydraulikzylinder gehalten, der es auf Knopfdruck positioniert und fixiert. Überschreiten die im Brechraum wirkenden Zerkleinerungskräfte einen voreingestellten Grenzwert, weicht das Prallwerk kontrolliert aus. Nach dem Ausweichvorgang fährt das Prallwerk wieder in die ursprüngliche Position zurück. Der Betrieb wird ohne Unterbrechung fortgesetzt.

In the cement industry the grinding path is the decisive assembly group for reducing the oversize in the field of primary crushing. The grinding path of the HAZEMAG HPC series has been significantly improved: a technically mature system of hydraulics and mechanics permits the retraction in case of an overload. This patented solution increases the operational safety and availability and potential damages due to foreign particles and resulting downtimes are reduced. With this HAZEMAG once more demonstrates its distinct market competence.

Mit HAZtronic kann der Prallbrecher von der Schaltwarte aus gesteuert und kontrolliert werden, so z.B. die Einstellung der Spaltweite und die Rotorumfangsgeschwindigkeit (Betrieb mit Frequenzumrichter). Alle diese Einstellungen, die das Endprodukt bestimmen, können programmiert und ohne Betriebsunterbrechung auf Knopfdruck abgerufen werden. Dadurch ist zu jeder Zeit eine optimale Anpassung an unterschiedliche Betriebsbedingungen mit einer optimalen Produktivität gesichert.

TECHNISCHE DATEN

TECHNISCHE ÜBERSICHT

When you need an Industrial Solution... WE ARE HERE FOR YOU

Contact Us